GettyImages-Zinkevych

02.08.19
Potenzialträger

Talent, Purpose und Total Rewards – ein strategischer Dreiklang

Unternehmen mit personalisierten Total Rewards können bei Talenten punkten

Immer mehr Unternehmen fahren eine moderne Total-Rewards-Strategie, die ein individuell ausgerichtetes Talentmanagement beinhaltet sowie eine nachhaltige Talent Value Proposition (TVP) verfolgt, wie John M. Bremen und Amy Devylder Levanat im Mai 2019 auf www.wordatwork.org beschreiben. TVP baut auf den vier Bausteinen Purpose – also Zweck –, Arbeit, Menschen und Total Rewards auf. Laut dem „Global Leadership Forecast 2018“ des Conference Boards ist Purpose ein besonders wichtiges Ziel. Purpose-orientierte Unternehmen übertreffen demnach den Markt im Punkt Talentmanagement um 42 Prozentpunkte. 

Um dieses Niveau zu erreichen, sollten sich Unternehmen auf den Purpose ihrer Organisation und des einzelnen Mitarbeiters konzentrieren. Bisher würden laut der Studie die meisten Unternehmen das Ziel verfolgen, einen breiteren gesellschaftlichen Nutzen zu schaffen, der über die bloße Geschäftstätigkeit hinausgeht. Das können Ziele sein wie die Entwicklung von Medikamenten, die Förderung von Mobilität, Förderung anderer Unternehmen oder die Bereitstellung von Lebensmitteln. 

Purpose-orientierte Unternehmen sind bei Mitarbeitern gefragter

Der Trend zeigt sich auch an den Mitarbeiterzahlen: Laut Vic Strecher, Autor von Life on Purpose, haben Purpose-orientierte Unternehmen dreimal so viele Mitarbeiter wie die, die keinen bestimmten Purpose verfolgen. Jene Mitarbeiter würden auch eher präventive Gesundheitsmaßnahmen ergreifen und dadurch die Gesundheitskosten in Purpose-orientierten Unternehmen senken. Außerdem fühlen sich die Mitarbeiter allgemein wohler: Menschen mit einem Zweck haben nach der Studie „Purpose in Life as a Predictor of Mortality Across Adulthood“ von Patrick Hill und Nicholas Turiano in den nächsten 14 Jahren ein um 15 Prozentpunkte geringeres Sterberisiko.

Unternehmen sollten ihren Purpose auch öffentlich kommunizieren. Damit tragen sie dazu bei, dass ihre Mitarbeiter mehr Sinn darin sehen, warum sie für ein Unternehmen arbeiten und eine größere emotionale Bindung zum Arbeitgeber aufbauen. Doch die Mitarbeiter verfolgen auch individuelle Ziele, die über ein höheres Entgelt oder lange Betriebszugehörigkeit hinausgehen. Auch da sollten Unternehmen den Mitarbeitern dabei helfen, herauszufinden, wo der individuelle Purpose liegt, um so das Arbeitsengagement zu steigern.

Personalisierte Talenterfahrung

Eine Methode, um herauszufinden, was und wohin Mitarbeiter wollen, ist die personalisierte Talenterfahrung, die auch nachhaltig das Humankapital unterstützt. Laut einer Studie von Willis Towers Watson wollen 70 Prozent der Mitarbeiter, dass ihr Arbeitgeber sie so versteht und wahrnimmt, wie er es externen Kunden gegenüber tut. Daraus ergibt sich die Erwartung der Mitarbeiter, dass ihr Arbeitgeber ihnen maßgeschneiderte und individualisierte Total Rewards mit mehr Auswahlmöglichkeiten für die Beschäftigten anbietet.

Auch gehören zu der personalisierten Talenterfahrung eine differenzierte Vergütung, maßgeschneiderte Benefits, vielfältige Aufgaben und Einsatzorte im Job sowie eine Kommunikation auf verschiedenen Ebenen und über mehrere Kanäle, denn der Kontakt des Arbeitgebers zu den Mitarbeitern ist für das Ineinandergreifen von Talentmanagement, Purpose und Total Rewards entscheidend.