Andrey Popov - stock.adobe.com

30.10.20

Diversität als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Eine Unternehmenskultur, die Diversität zulässt, kann den Unternehmenserfolg verbessern und wird auch von den meisten Mitarbeitern als positiver Aspekt wahrgenommen. Das zieht Toptalente aus der ganzen Welt an. Die Unternehmen profitieren von einer diversen Belegschaft, da diese überdurchschnittlich viele Innovationen hervorbringen.

Je diverser ein Unternehmen aufgestellt ist, desto erfolgreicher ist es. Obwohl dieser Zusammenhang bekannt ist, vernachlässigen viele Unternehmen das Thema Diversität und Inklusion. Zwar gewinnt das Thema an Relevanz, doch viele Unternehmen könnten, wenn sie ihm mehr Beachtung schenken, erfolgreicher sein.

Selbst in der aktuellen Corona-Krise empfiehlt es sich, die Diversität nicht außer Acht zu lassen. Gemischte Führungsteams können gerade in Krisenzeiten Herausforderungen besser bewältigen und unterschiedliche Impulse einbringen. Sie können vielfältiger auf die Herausforderungen reagieren und somit den Erfolg des Unternehmens positiv beeinflussen. 

Vorteile diverser Teams

Jeder Mitarbeiter bringt unterschiedliche Kompetenzen und Eigenschaften mit, aber auch unterschiedliche Denk- und Arbeitsweisen. Diese können Unternehmen nutzen, um diverse Teams zusammenstellen, die sich letztendlich in ihren Skills ergänzen können und somit zu vielfältigen, teils auch kreativen Lösungsansätze kommen können.

Vorteile diverser Teams können sein:

  • Sie haben mehr Aspekte im Blick und sind vielfältiger und kreativer.
  • Sie bringen mehr Innovationen hervor als homogene Teams.
  • Die Mitarbeitermotivation in heterogenen Gruppen kann zunehmen. Das wiederum stärkt die Arbeitgebermarke.
  • Zufriedene Mitarbeiter arbeiten produktiver und sind dem Unternehmen stärker verbunden.

Aufholbedarf bei inklusiver Unternehmenskultur

Unternehmen, die ihre Diversität erhöhen und damit den Unternehmenserfolg nachhaltig verbessern möchten, müssen eine inklusive Unternehmenskultur etablieren. Dazu gehört auch, nicht nur formal in den Leitlinien Diversität – beispielsweise Genderdiversität und kulturelle Diversität – und Inklusion aufzunehmen, sondern eine derartige Unternehmenskultur auch zu leben. Dazu gehört auch, ein Mindset zu entwickeln, das die Vielfalt im Unternehmen akzeptiert und die Vorteile nutzt.

So sollten Führungskräfte möglichst viele verschiedene Stimmen hören. Dieser Weg kann zwar mühsam sein, denn ein diverses Team kann auch mal disharmonisch sein. Wenn es aber gemeinsam Entscheidungen trifft, basieren sie auf einem breiten Fundament.

Wenn Unternehmen ein gemeinsames Verständnis zu Vielfalt in Teams entwickelt hat und Diversität schätzt, hat das positive Auswirkungen auf die Gruppenleistung. Schlüsselmerkmale eines gemeinsamen Diversitätsverständnisses sind kulturelle Offenheit sowie Offenheit für unterschiedliche Ideen, multikulturelle Erfahrungen.